OWP Control

Adpative Betriebsführung und Regelung von Offshore Windparks basierend auf neuen Betriebsstrategien

Inhalt

 Das Projekt verfolgt das übergeordnete Ziel, Offshore Windparks wirtschaftlicher zu betreiben. So zielen die Arbeitspakete auf die methodische Entwicklung unterschiedlicher Betriebsstrategien zur Ertrags-, Lasten- und Netzoptimierung in Offshore-Windparks durch eine adaptive Betriebsführung und Regelung sowohl einzelner WEA als auch des gesamten Parks. Dies soll neben neuartigen Regelungskonzepten durch die genauere Bestimmung der Ermüdungslasten der individuellen WEA im Windpark und deren Belastungsreserve gegenüber den Entwurfslasten erreicht werden. Dabei werden sowohl Konzepte entwickelt, die modular an bestehenden Windparks anwendbar sein sollen, als auch weiterreichende Ansätze für die nächste Anlagen- und Windparkgeneration.

Organisation

Laufzeit:
März 2017 bis Oktober 2020

Projektleitung:
Universität Oldenburg

Finanzierung:
gefördert durch das BMWi
mit 762.102,00€

 

 

Inhalte am SWE

Planung und Durchführung einer Lidar-Messkampagne zur Messung von Nachlaufströmungen der Windturbinen im deutschen Forschungswindpark alpha ventus.

Weitere Infos zu dieser Gruppe

  • Planung und Auswertung der Lidar-Messkampagne zur Messung von Nachlaufströmungen der Windturbinen im deutschen Forschungswindpark alpha ventus.
  • Entwicklung und Anwendung neuer Methoden zur Bewertung von Ermüdungslasten in Offshore-Windparks
  • Effiziente numerische Berechnung der Interaktion der einzelnen Windturbinen mit der atmosphärischen Grenzschicht in einem Offshore-Windpark

Weitere Infos zu dieser Gruppe

Zum Seitenanfang