Forschung

 Querschnittsbereiche

 Lehre

 Praktikantenamt

 Fastlinks

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Weiterentwicklung eines Klöppels für Flechtmaschinen zur Verarbeitung von breitenfixierten Materialien

Titel: Weiterentwicklung eines Klöppels für Flechtmaschinen zur Verarbeitung von breitenfixierten Materialien
Typ:
  • Bachelorarbeit
Betreuer:
Status: offen

Hintergrund

Um die Faserverbundwerkstoffe für die Industrie zum serientauglichen Einsatz zu bringen eignen sich textile Techniken sehr gut. Die Flechttechnik bietet dabei ein hohes Potential für eine automatische und endkonturnahe Fertigung von Strukturbauteilen. Heutzutage werden dabei meist rovingbasierte Materialien verarbeitet, für die auch die entsprechenden Flechtklöppel ausgelegt sind. Zunehmend steigt die Nachfrage nach der Verarbeitung neuen Materialien wie Tapes oder Bändchen, die deutlich breiter und im Gegensatz zu den Rovingen in Ihrer Breite fixiert sind. Der bestehende Flechtklöppel ist für die Verarbeitung dieser Materialien nicht geeignet.

Ziel der Arbeit ist es, eine Umrüstung für die bestehenden Flechtklöppel zu entwickeln, mit der der Einsatz neuartiger, breitenfixierter Materialien möglich wird. Es sollen exemplarisch einige Klöppel der Flechtmaschine des IFB umgerüstet werden und die praktische Einsatzfähigkeit demonstriert werden.

Aufgabe

  • Literaturrecherche und Einarbeitung
  • Funktionsbeschreibung IST-Klöppel mit Blick auf das Flechtmaterial
  • Konstruktion, Herstellung und Inbetriebnahme geeigneter Umrüstteile zur Klöppelmodifikation
  • Funktionstest und Systemanalyse
  • Herstellung von Geflechten
  • Dokumentation,
  • Bericht und Vortrag