September 24, 2019

CCeV Studienpreis 2019

Der diesjährige CCeV-Studienpreis 2019 für die beste Masterarbeit ehält Michael Gnädinger, der seine Arbeit am Fraunhofer IGCV durchgeführt hat und am IFB betreut wurde.

Im Zuge der konstituierenden Mitgliederversammlung des neu gegründeten Composites United e.V. (CUeV) wurde zum sechsten und letzten Mal die CCeV-Studienpreise für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten im Composites-Bereich verliehen.

Mit jeweils 1000 Euro sind die Studienpreise dotiert. 2019 waren dafür 15 Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten zu Faserverbundwerkstoffen oder -technologien eingereicht worden. Deren Innovationsgehalt, Zusammenspiel von Theorie und Praxis sowie Industrierelevanz bewertete eine fünfköpfige Fachjury. Ihr gehörten diesmal Prof. Dr.-Ing. André Baeten (Hochschule Augsburg), Günter Deinzer (Audi AG), Dr. Tilo Hauke (SGL Group), Dr. Christoph Irmler (Leichtbauzentrum Sachsen) sowie Gregor Peikert (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) an.

Der diesjährige CCeV-Studienpreis 2019 für die beste Masterarbeit ging dabei an Michael Gnädinger, der am Institut für Flugzeugbau (IFB) betreut wurde. Er hatte am Fraunhofer IGCV das „Konsolidierungsverhalten von im thermoplastischen Automated Fiber Placement Prozess hergestellten Fiber Steering Preforms“ untersucht. Michael Gnädinger gelang es dabei, prozessbedingte Laminatdefekte zu identifizieren. Durch Optimierung von Ablageparametern kann das Auftreten von sog. Gaps um bis zu 50% reduziert werden.

CCeV Studienpreis 2019: Organisatorin Katharina Lechler (CU), Georg Stegschuster (ITA Augsburg), Amon Krichel (Preisträger CCeV Studienpreis – Bachelorarbeit, ITA Augsburg), Michael Gnädinger (CCeV Studienpreis – Masterarbeit, IGCV / IFB), Thomas Zenker (Fraunhofer IGCV), Florian Helber (IFB) (v.l.n.r)

To the top of the page