Forschung

 Querschnittsbereiche

 Lehre

 Praktikantenamt

 Fastlinks

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Studenten

Titel:
Praktische Arbeit in der CFK-Fertigung
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 08.12.2017
Beginn: ab sofort
Ansprechpartner Daniel Michaelis


Stellenausschreibung

für ein Projekt, in dem wir zum Ende einen sehr großen CFK-Demonstrator bauen müssen, suche ich wieder einen Hiwi! Wir bauen für das Projekt „LeiFu“ (Leichtbau durch Funktionsintegration) in Kooperation mit DLR, DITF, Bosch und Daimler ein CFK-Unterbodenmodul. Die komplette Fertigungskette wird durchlaufen, vom trockenen Faserbündel über das Infiltrieren bis zum Nachbearbeiten der Bauteile.

Es gibt keine langweilige Kopier-, Konstruier-, Programmier-, Sortierarbeiten, sondern ausschließlich reine Fertigungsarbeit! Hilfe durch praxiserprobte Hände können wir da sehr gut gebrauchen. Vorteilhaft ist also, in seinem Leben neben Schule und Studium auch mal was gebaut oder gebastelt zu haben.

Umfang: flexibel

Kontakt: michaelis[at]ifb.uni-stuttgart.de


Titel:
Versuch- und Messtechnik - Akustische Untersuchung rund um die Windernergieanlage
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 28.07.2017
Beginn: ab sofort
Ansprechpartner Francesca Calarco


Stellenausschreibung

Bei dem Stuttgarter Lehrstuhl für Windenergie gibt es das Forschungsprojekt „TremAC“, dessen Ziel die Untersuchung der Schallemission von Windenergieanlagen ist. Im Mittelpunkt der Forschung stehen die Erprobung und Entwicklung eines neuen Verfahrens zur Messung von Infraschall. Die Messmethoden bestehen aus dem standardisierten Verfahren gemäß der Norm IEC 61400-11 und auch der innovativen Verfahren, wie zum Beispiel verschiedene Positionierungen der Mikrofone (auf dem Boden, unter dem Boden und in einer bestimmten Höhe über dem Boden). Die Luftschallmessungen werden gleichzeitig mit Windmessungen durchgeführt. Die akustischen Messsysteme werden an zwei Stellen in einer bestimmte Entfernung von der Windenergieanalage aufgestellt. Messstandorte sind einerseits eine Einzelanlage in Baden-Württemberg aber auch einer Windpark in Niedersachsen.

Thematische Schwerpunkte sind:

  • Aufbau und Konstruktion des Equipments für Messsystem (Holzkisten für die Mikrofone unter dem Boden, Montage des wasserdichte Gepäck für die Mikrofone)
  • Unterstützung der Messkampagnen (Aufstellung der Messsysteme im Feld)
  • Unterstützung der Auswertung der Daten (optional).

Umfang: flexibel, ca. 5-10h / Woche
 

 Bewerberprofil:

  • Kreativ und motiviert sein
  • Grundlagen der Windenergieanlage
  • Zuverlässigkeit
Optional (nach Aufgabenbereich)
  • Interesse Neues zum Thema „Akustik“ zu lernen
  • Programmierkenntnisse
  • Kenntnisse in Englisch oder Italienisch (Einer Pluspunkt könnte sein)


Kontakt: calarco[at]ifb.uni-stuttgart.de


Titel:
Versuch- und Messtechnik
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 03.02.2017
Beginn: ab sofort
Ansprechpartner Martin Hofsäß


Stellenausschreibung

Der Stuttgarter Lehrstuhl für Windenergie sucht fortwährend studentisch Hilfskräfte, die sich in aktuellen Forschungsprojekten und Lehrstuhlaktivitäten engagieren möchten. Die Arbeitsgruppe „Versuchs- und Messtechnik“ beschäftigt sich mit sämtlichen Messverfahren rund um die Windenergie. So stehen für standardkonforme Leistungs- und Lastmessungen nach IEC 61400-12/-13 eine entsprechende Messdatenerfassungsanlage und ein meteorologischer Messmast mit einer Gesamthöhe mit bis zu 120m zur Verfügung. Ein weiterer Arbeitsbereich beschäftigt sich mit der Erfassung von Windfeldern mittels der Lidar Technologie (Light Detection and Ranging).

Aktuell wird gesucht…
Mehrere HiWis zur Unterstützung der Gruppe in verschiedenen Bereichen, wie z.B. Konstruktion und Auslegung, messtechnischer Aufbau, Bau und Versuchsdurchführung. Die Arbeit ist sehr interdisziplinär und erfordert eine intensive Zusammenarbeit im Team. Programmierkenntnisse (Python) und Grundlagen der Windenergie sind dabei wünschenswert
Eine Tätigkeit als HiWi stellt eine Möglichkeit dar, industriell nachgefragte Software-Kenntnis zu erwerben oder zu vertiefen (Catia, IMC Device) und sich intensiv im Bereich der Windenergie zu engagieren. Je nach Interessenslage bietet sich eine anschließende studentische Arbeit an. Voraussetzung sind eine hohe Zuverlässigkeit und Motivation.

Umfang: flexibel, ca. 10h / Woche
Arbeitsplatz: wenn notwenig am Institut, sonst CIP-Pool oder von zu Hause

 Bewerberprofil:

  • Eigenständiges, strukturiertes Arbeiten
  • Zuverlässigkeit
  • Motivation
  • Ende Bachelor oder Master
Optional (nach Aufgabenbereich)
  • Kenntnisse der Windenergie
  • Messtechnische Grundlagen
  • CAD Erfahrung
  • Programmierkenntnisse (hauptsächl Python)


Kontakt: hofsaess[at]ifb.uni-stuttgart.de

Download Stellenausschreibung


Titel:
Hiwi im Bereich CFK Fertigungstechnologien
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 13.05.2016
Beginn: ab sofort
Ansprechpartner Markus Blandl


Stellenausschreibung - CFK Fertigungstechnik

Das Institut für Flugzeugbau sucht ab sofort eine/n studentische/n Mitarbeiter/in, der die Gruppe Textiltechnik unterstützt.

Das Aufgabengebiet umfasst die direkte Forschungsprojektunterstützung im Bereich Fertigungstechnologien von faserverstärkten Bauteilen.Hierbei bieten sich viele Möglichkeiten vorhanden Techniken zu verbessern sowie neue und eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Diese teilweise anspruchsvollen Aufgaben bieten hier weitreichendes Potential sich auch persönlich weiter zu entwickeln. Haben diese Aufgaben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Daten an untenstehenden Kontakt.

Thematische Schwerpunkte sind:

- Konstruktive Unterstützung in einer RTM Werkzeugentwicklung
- RTM Werkzeugversuche
- Test und Validierung der darin hergestellten Faserstrukturen

 Bewerberprofil:

  • Gute Kenntnisse in Catia
  • Gute Kenntnisse in üblichen Office Programmen
  • Motivation sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Zuverlässigkeit


Kontakt: blandl[at]ifb.uni-stuttgart.de


 

Titel:
Hiwi Regelerentwurf für schwimmende Windenergieanlagen
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 05.04.2016
Beginn: Ab sofort
Ansprechpartner Frank Lemmer, David Schlipf


Stellenausschreibung - AG Windparkregelung

Schwimmende Windenergieanlagen mit über 150 m Rotordurchmesser eröffnen neue technologische Chancen für die Offshore-Windenergie. Diese Anlagen werden jedoch stark von Wind und Wellen beeinflusst. Im aktuellen EU Forschungsprojekt LIFES50+ wurden am SWE Regler-entwurfsmodelle für eine schwimmende 10 MW Forschungswindenergieanlage entworfen. Dabei werden die komplexe Störungen von Wind und Wellen auf zwei skalare Störgrößen reduziert. In einem anderem Projekt wurden zusammen mit dem National Renewable Energy Laboratory (NREL) und dem Plattformhersteller Principle Power ein Regler für eine kommerzielle 8 MW Anlage entworfen. Dabei werden neben dem Regelkreis Drehzahl auf kollektive Blattverstellung auch weiter Regelkreise (Plattform-Pitchwinkel und Turmkopfbeschleunigung auf kollektive Blattverstellung) geschlossen. Hierbei ist es wichtig durch ein entsprechendes Filterdesign die Anregungen durch die Wellen zu unterdrücken. Im Zuge einer Hiwi-Tätigkeit soll der Regler der 8 MW Anlage auf die 10 MW Anlage transferiert und angepasst werden. Der Regler soll zum einem in Matlab/Simulink mit dem Regelerentwurfsmodell, zum anderen auch in einer aeroelastische Simulationsumgebung getestet werden.

Thematische Schwerpunkte sind:

- Linearer Reglerentwurf
- Filterentwurf
- Test Regler mit aeroelastischen Simulationen

Bewerberprofil:

  • Sehr gute Kenntnisse in Regelungstechnik
  • Kenntnisse im Bereich Windenergie/Hydrodynamik von Vorteil
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und Motivation


Anfragen: lemmer/schlipf[at]ifb.uni-stuttgart.de, 0711 685-68332 / 68254


 

 

Titel:
Hiwi bei der Arbeitsgruppe Regelung, Optimierung und Monitoring des SWEs - AG Windparkregelung
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 02.02.2016
Beginn: Ab sofort
Ansprechpartner Steffen Raach


Stellenausschreibung - AG Windparkregelung

Der Lehrstuhl für Windenergie sucht ab sofort eine/n Studentische/n Mitarbeiter/in, der die Gruppe „Regelung, Optimierung und Monitoring“ flexibel unterstützt. Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit der Regelung und Optimierung von Regelkonzepten für onshore, offshore und schwimmende Windkraftanlagen. Dabei sind wir an mehreren Projekten beteiligt und haben dadurch  viele  Möglichkeiten,  neue Ideen  weiterzuentwickeln  und  auch  an  realen Windkraftanlagen zu testen. Ein großer Forschungsschwepunkt des Instituts sind Windpark Interaktionen und die Regelung von mehreren Windenergieanlagen. In diesem Zusammenhang fallen immer wieder spannende und anspruchsvolle Aufgaben an.

Thematische Schwerpunkte sind:

- Reduzierte Störmungsmodelle durch höherwertige CFD Simulationen verifizieren.
- Modellbildung im Bereich von gekoppelten Fluid-Sturktur Systemen
- Verteilte Regelung
- Prädiktive Regelstrategien

Bewerberprofil:

  • Sehr gute Kenntnisse in CFD
  • Gute Kenntnisse in Regelungstechnik
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Matlab und C/C++
  • Zuverlässigkeit und Motivation


Anfragen: raach[at]ifb.uni-stuttgart.de, 0711 685-68303


Titel:
Hiwi Programmierung/Simulation
Typ: Hiwi-Stelle
Ausgestellt: 07.05.2015
Beginn: Ab sofort
Ansprechpartner Frank Lemmer  Birger Luhmann


Stellenausschreibung:
 

Der Stuttgarter Lehrstuhl für Windenergie sucht fortwährend studentische Hilfskräfte, die sich in aktuellen Forschungsprojekten und Lehrstuhlaktivitäten engagieren möchten. Die Arbeitsgruppe Konzeptentwurf und Systemsimulation beschäftigt sich mit verschiedenen Zukunftsthemen der On- und Offshore-Windenergie, darunter u.a.
• Konzeptentwurf und Auslegung schwimmender Windenergieanlagen
• Numerische Untersuchung alternativer Anlagenkonzepte
• Experimentelle Untersuchungen skalierter Modelle
• Fluid-Struktur-Interaktion mit Hilfe von CFD-Kopplung
• Reglerentwurf und integrierte Systemoptimierung

 

Thematische Schwerpunkte sind:

Unterstützung der Gruppe in unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. der
• Weiterentwicklung von eigenen Simulationsumgebungen (v.a. Matlab)
• Pre- und Postprocessing von Anlagensimulationen
• Recherchearbeit
• Weiterentwicklung von vorhandenen Tools
• Übersetzungen, Textbearbeitung, Grafikbearbeitung
 

Bewerberprofil:

• Zuverlässigkeit und Motivation
• Programmierkenntnisse (v.a. Matlab)
• Grundlagen der Windenergie.

Anfragen: lemmer[at]ifb.uni-stuttgart.de   0711 685-68332
               luhmann[at]ifb.uni-stuttgart.de 0711 685-60339