Forschung

 Querschnittsbereiche

 Lehre

 Praktikantenamt

 Fastlinks

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

e-Genius hybrid fliegt

15. September 2016; Ingmar Geiß (geiss@ifb.uni-stuttgart.de)

Erstflug
Das Elektroflugzeug "e-Genius" ist mit Range Extender abgehoben! In den Testflügen konnte das gute Flugverhalten untersucht und der Range Extender zum ersten Mal in der Luft in Betrieb genommen werden.

Konzept
Mit e-Genius hybrid ist ein hocheffizientes Elektroflugzeug mit praxistauglichen Flugreichweiten realisiert. Reichweiten bis 300 km können allein mit den Batterien geflogen werden – größere Reichweiten bis 1000 km werden mithilfe des Generatorsystems zurückgelegt. Mit diesem Gesamtsystem können die meisten Flüge im äußerst kosten- und energieeffizienten Batteriebetrieb durchgeführt werden - bei längeren Flügen kann der Range Extender eingesetzt werden.

System-Architektur
e-Genius hybrid ist als seriell-hybrides Elektroflugzeug realisiert – neben dem Batteriespeicher treibt ein Wankel-Motor einen Generator an und liefert damit zusätzliche elektrische Energie. Das komplette Generatorsystem ist dabei in einem Aussenlastbehälter unter dem Flügel integriert und kann leicht montiert werden. Die Steuerung des Generatorsystems wird voll automatisch durchgeführt - mittels einer „Look-ahead“-Funktion kann der Pilot zusätzlich die Batterieladung einstellen, die  bei Erreichen eines Zielflugplatzes zur Verfügung stehen soll.

Leiser Start
Mit e-Genius hybrid ist ein Batterie-getriebener Start vorgesehen - der Verbrennungsmotor wird erst in größeren Flughöhen zugeschaltet. Damit wird die Lärmbelastung der Flugplatzumgebung deutlich gesenkt!